Antidiskriminierung

Antdiskriminierung und offene Gesellschaft

Wir bewegen uns in einer Zeit, die geprägt ist von Massen, die auf die Straßen gehen, um gegen Schutz suchende Menschen zu protestieren, wütenden Mobs vor Asylunterkünften, enthemmten, rassistischen Ausfällen in sozialen Medien, einer Partei, die rechte Ideologien immer weiter in die Mitte der Gesellschaft rückt. Einer misslungenen Integrationspolitik, die sich in Veranstaltungen und Demonstrationen z.B. türkischer Nationalisten und Islamisten auch in Kassel ausdrückt, protegiert durch jenen Teil der Gesellschaft, der sich in Abgrenzung zur neuen Rechten antirassistisch und „kultursensibel“ dünkt, dabei aber kulturalistischen Denkmustern verfällt.

Woraus resultiert Diskriminierung überhaupt, wer ist wie davon betroffen und wie geht man damit um? Vielen fällt es schwer, klare Grenzen zu ziehen. Verschiedene, auch sich feindlich gesinnte reaktionäre Strömungen, transportieren fortschrittsfeindliche Ideologien, mit denen Diskriminierung einhergeht. Ideologien, die die Gesellschaft durchziehen und sich natürlich auch in der Uni wieder finden.

Unsere neue Stelle im Bereich „Antidiskriminierung und offene Gesellschaft“ soll zum eine Beratung für Betroffene von Diskriminierung bieten, als auch aufklärerisch und aktionistisch agieren.

Betroffene von Diskriminierung z.B. aufgrund von Rassismus, Antisemitismus, Sexismus, Homo-/Trans-/Biphobie finden in den Sprechstunden Unterstützung und eine erste Beratung, wie sie damit umgehen und an wen sie sich wenden können.

Das Ziel dieser Stelle ist es vor allem, Aufklärungsarbeit im Hinblick auf jene Ideologien, aus denen Diskriminierung resultiert, zu leisten. Diese Aufklärungsarbeit wird in Form von Vorträgen und Diskussionsveranstaltungen bis hin zu Projekten oder auch Aktionen stattfinden und sich natürlich auch entsprechend mit den aktuellen Geschehnissen weiter entwickeln. Auf unserer Internet- und Facebook-Seite könnt ihr die aktuellen Veranstaltungen und Beiträge verfolgen.

 

Sprechzeiten:
Dienstag:     10-12 Uhr
Donnerstag: 12-14 Uhr
im AstA-Kassel, Nora-Platiel-Straße 2, 34127 Kassel

Kontakt: email hidden; JavaScript is required