Antidiskriminierung und Gleichstellung

Unsere Uni ist vielfältig. Sie ist ein Ort, an dem sich viele Menschen mit unterschiedlichen Erfahrungen treffen. Neben einem Lernort, an dem zu kritischem Denken und eigenständiger Forschung befähigt und angeregt werden soll, ist die Universität für viele von uns auch ein Lebensraum, in dem wir viel Zeit verbringen. Ein Ort, an dem so viele Menschen aufeinander treffen, ist jedoch nicht frei von Machtverhältnissen und Diskriminierung. Diese zu bekämpfen, haben wir uns zur Aufgabe gemacht!
Die Antidiskriminierungsstelle im AStA berät Betroffene von Diskriminierung z.B. aufgrund von Rassismus, Antisemitismus, Sexismus, Homo-/Trans*- oder Biphobie und informiert bei Bedarf über weitere Unterstützungsmöglichkeiten.
Neben der Beratung von Betroffenen wollen wir auch präventiv tätig werden und Aufklärungsarbeit leisten, in dem wir Diskussionsveranstaltungen und Vorträge organisieren.

Bist du selbst von Diskriminierung betroffen oder hast etwas mitbekommen? Möchtest du dich beraten lassen oder über deine Erfahrungen sprechen? Wurdest du diskriminierst, belästigt oder beleidigt?
Die Antidiskriminierungsstelle ist für dich da und berät dich vertrauensvoll!
Schreib einfach eine Mail oder komm in der Sprechstunde persönlich vorbei.

E-Mail: antidiskriminierung@asta-kassel.de
Telefon: 0561 804 3514

Sprechstunden: dienstags 16.00 – 18.00 Uhr und donnerstags 16.00 – 18.30 Uhr
Ort: AStA-Kassel, Nora-Platiel-Str. 2, 34127 Kassel

Weiterführende Links:
Diskriminierungsmelder