Hochschulpolitik

Das Hessische Hochschulgesetz

gibt es auch online
und ähnliche in anderen Bundesländern

Das Hessische Hochschulgesetz (HHG) ist die rechtliche Grundlage, auf der sich die studentische Selbstverwaltung und die Universität generell bewegen.

[collapse]
Der Hochschulrat

Der Hochschulrat ist vergleichbar mit ei­nem Aufsichtsrat und übt einen erheblichen Einfluss auf die Entscheidungsstruktur der Hochschule aus. Die Mitglieder sind je zur Hälfte vom Unipräsidium und der Landes­regierung bestimmt.
Die demokratische Legitimation kann also durchaus hinterfragt werden.

[collapse]
Der Senat

Der Senat ist das oberste Beschlussfassende Gremium der akademischen Selbstverwaltung. Seine Mitglieder bestehen aus: drei Studierende, fünf Uni-Mitarbeiter*innen und neun Professor*innen. Den Vorsitz hat der*die Uni-Präsident*in inne. Zu seinen Aufgaben gehört es Prüfungsordnungen zu verabschieden, Professor*innen zu berufen und Zielvereinbarungen mit dem Land zu treffen. Die studentischen Vertreter*innen werden jedes Jahr bei der Hochschulwahl direkt gewählt, die Mitarbeiter*innen und Professor*innen alle zwei Jahre bei der Hochschulwahl.

Der Senat auf uni-kassel.de (Mitglieder, Einladungen Protokolle, …)

[collapse]
Das Präsidium

Das Präsidium ist das höchste administra­tive Organ der Hochschule und entscheidet über finanzielle Mittel. Es besteht aus einer/einem Präsident*in (Außenvertretung), drei Vizepräsident*innen (bestimmte Aufga­benbereiche) und einer/einem Kanzler*in (Leitung der Verwaltung).

Das Präsidium auf uni-kassel.de

[collapse]
Der FachBereichsRat (FBR)

Der Fachbereichsrat [FBR] ist das höchstes beschlussfassendes Gremium eines Fachbereichs.
Er entscheidet unter anderem in erster Instanz (zweite Instanz vgl. Senat) über die Berufung von Professor*innen und Prüfungsordnungen.
Er setzt sich zusammen aus (3) Studierenden, (2) wissenschaftlichen und (1) technisch-administrativen Mitarbeiter*innen, sowie (7) Professor*innen.

[collapse]
Das Dekanat

Das Dekanat ist das höchste administrati­ve Organ eines Fachbereichs.
Es besteht aus einer/einem Dekan*in (Leitung des Fachbe­reichs), einer/einem Prodekan*in (Stellver­tretung Dekan*in) und einer/einem Studi­endekan*in (Aufgabe: Studium und Lehre).

[collapse]