Semesterticket Rückerstattung

Hier findet ihr eine Schritt für Schritt Anleitung für einen erfolgreichen Antrag auf Semesterticketrückerstattung:
Bitte lest zunächst ALLES sorgfältig durch BEVOR ihr einen Antrag stellt!
1. Informiert euch!

Ihr findet auf dieser Website alle wichtigen Informationen, Formulare und Links die Ihr für die Rückerstattung benötigt. Hier aufgeführt sind alle Gründe mit denen ihr einen Antrag auf Rückerstattung stellen könnt – welche Nachweise ihr hierfür benötigt ist jeweils mit angegeben. Bitte beachtet, dass ihr ALLE Schritte in der richtigen Reihenfolge durchführt, nur dann können eure Anträge auch ordentlich und zeitsparend bearbeitet werden. Der Prozess der Rückerstattung erfordert eure aktive Zusammenarbeit mit uns und setzt  selbstständiges Handeln voraus.

2. Haltet die Firsten ein!

Damit ihr euer Ticket erstattet bekommt müsst ihr euren Antrag innerhalb der vorgesehen Frist stellen. Die Stichtage bis wann ihr Anträge einreichen könnt sind jeweils

der 30.04. für das Sommersemester (Nachreichfrist für fehlende Unterlagen bis 15.05.)
und der 31.10. für das Wintersemester (Nachreichfrist für fehlende Unterlagen bis 15.11.)

3. Antrag stellen

Schritt 1: Wenn ihr alle Informationen habt, stellt ihr hier im Onlinesystem euren Antrag. Ihr könnt dort bereits alle eure Nachweise hochladen. Nachdem ihr euren Onlineantrag gestellt habt, benötigen wir das von euch ausgefüllte und unterschriebene Beiblatt, das ihr hier herunterladen könnt:

Beiblatt ←

Sendet bitte das ausgedruckte und unterschriebene Beiblatt an: AStA Uni Kassel, Nora-Platiel-Str. 2, 34127 Kassel. Ihr könnt eure Unterlagen auch persönlich bei uns im Sekretariat sowie im Sozialreferat abgeben oder bei uns in den Briefkasten werfen.

Schritt 2: Wenn euer Antrag komplett ist und ihr berechtigt seid für die Rückerstattung, sperren wir das Semesterticket auf eurer CampusCard und eure Fahrtberechtigung erlischt. Ihr erhaltet nun eine Email von uns mit der Benachrichtigung, dass das Semesterticket auf eurer CampusCard gesperrt ist und ihr sie nun entwerten könnt. Ihr müsst nun selbstständig einen der Automaten für die Validierung eurer   CampusCard aufsuchen und die Karte durch (erneutes) validieren am Automaten selbst entwerten.  Der Automat schreibt dabei auf eure Karte, dass ihr keine gültige Fahrtberechtigung mehr habt – alle anderen Funktionen der CampusCard bleiben erhalten, auch das Kulturticket kann weiter genutzt werden. Die Automaten findet ihr im Foyer des Campus Center oder beim ITS.

Schritt 3: Nachdem ihr euer Ticket entwertet habt kopiert ihr eure entwertete Karte und sendet uns eine Kopie davon in Papierform zu. Bitte sendet uns NICHT eure Original CampusCard! Erst wenn wir die Kopie eurer entwerteten CampusCard erhalten haben, ist euer Antrag vollständig und wird von uns endgültig genehmigt. Nach erfolgter Genehmigung wird euch der Betrag des Semestertickets vom Finanzreferat auf das von euch angegebene Konto überwiesen.

4. Geduld haben

Jeder eurer Anträge wird von uns sorgfältig im Vier-Augen-Prinzip überprüft. Da es jedes Semester sehr viele Anträge gibt die wir bearbeiten müssen, ergeben sich schon mal längere Wartezeiten von bis zu einem Monat oder mehr (soziale Härtefälle werden bevorzugt behandelt). Sollten wir noch Unterlagen von euch benötigen, werdet ihr von uns benachrichtigt. Individuelle  Nachfragen, die sich rein auf den Bearbeitungsstatus eures Antrages beziehen oder wann ihr euer Geld überwiesen bekommt, werden aufgrund der vielen Anträge nicht beantwortet.

Hinweise: Anträge, die komplett mit allen nötigen Unterlagen eingereicht werden, können schneller bearbeitet werden als unvollständige.

Wenn ihr Nachweise für euren Antrag bei uns abgegeben oder zugeschickt habt und auch nach einigen Wochen im Onlinesystem die Nachweise als fehlend angezeigt werden, wurde euer Antrag noch nicht bearbeitet und die Nachweise noch nicht eingetragen. Eure Unterlagen sind in diesem Fall also nicht verloren gegangen, die Bearbeitung nimmt nur etwas Zeit in Anspruch. Sollte etwas fehlen werden wir euch immer kontaktieren.

Rückerstattet wird nur das Semesterticket, alle anderen Beiträge die mit dem Semesterbeitrag erhoben werden können nicht erstattet werden.

Der rückerstattungsfähige Anteil des Semesterbeitrages (uni-kassel.de) beträgt
für das Wintersemester 2019/2020: 144,67 €

Rückerstattungsgründe

1.Auslandssemester

Voraussetzung: Nachweislicher Auslandsaufenthalt aufgrund des Studiums von mindestens drei Monate innerhalb des Semesters. (Sollte eine selbstständige Entwertung der CampusCard, durch einen bereits angetretenen Auslandsaufenthalt, nicht möglich sein kann eine Rückerstattung auch ohne Entwertung erfolgen, wenn der Nachweis über den Auslandsaufenthalt erbracht wird)

Notwendige Unterlagen: Nachweis über Auslandssemester

[collapse]
2. Praktikum

Voraussetzung: Nachweisliches Praktikum von mindestens 3 Monaten außerhalb des Geltungsbereiches des AStA-Semestertickets, wobei das Praktikum bei einer

Überschneidungsfrist von bis zu 14 Tagen in zwei Semestern liegen darf.

Notwendige Unterlagen: Nachweis über ein Praktikum außerhalb des Semesterticket-Gebietes

[collapse]
3. Schwerbehinderung

Voraussetzung: Schwerbehinderung, wodurch der/die Studierende*r nach dem Neunten Buch des Sozialgesetzbuchs (SGB IX) Anspruch auf Beförderung und den

Besitz des Beiblattes zum Schwerbehindertenausweis und der zugehörigen Wertmarke nachweisen kann.

Notwendige Unterlagen: Aktuelle Wertmarke – Kopie des Schwerbehindertenausweißes

[collapse]
4. Keine Präsenzpflicht (Abschluss/Promotion)

Voraussetzung: Studierende weisen nach, dass sie:

  • promovieren (oder vgl. Meisterschüler an der Kunsthochschule)
  • keine Präsenzverpflichtungen am Hochschulstandort haben und

sich ihr Wohnsitz außerhalb des Semesterticket Gebietes befindet

  • der tatsächliche Aufenthalt außerhalb des Geltungsbereiches des AStA

Semestertickets befindet

Notwendige Unterlagen: Nachweis über Wohnsitz außerhalb des Semesterticket Gebietes, Nachweis des Prüfungsamtes darüber, dass keine Präsenzpflicht mehr vorliegt

[collapse]
5. Landesticket

Voraussetzung: Studierende die über das Landesticket (Landesbediensteten-Ticket) verfügen können sich das Semesterticket rückerstatten lassen.

Notwendige Unterlagen: Kopie des Landesticket

[collapse]
6. Urlaubssemester

Voraussetzung: Studierende die nachweisen das sie ein Urlaubssemester antreten.

Notwendige Unterlagen: Nachweis über das Urlaubssemester

[collapse]
7. Krankheit

Voraussetzung: Studierende, die durch ärztliches Attest nachweisen können, dass ihnen die Nutzung der Verkehrsmittel im Geltungsbereich des AStA-Semestertickets über mindestens drei Monate des jeweiligen Semesters nicht möglich war.

Keine Einreichfrist vorhanden!

Notwenige Unterlagen:Nachweis über Krankschreibung von mehr als 3 Monaten im Vorsemester

[collapse]
8. Kooperationsstudiengang

Voraussetzung: Studierende weisen nach, dass sie in einem der beiden Kooperationsstudiengänge mit der Hochschule Fulda immatrikuliert sind.

Diese sind:

-Master Sozialrecht und Sozialwirtschaft

-Master International Food Business and Consumer Studies

Notwendige Unterlagen: Kopie Semesterticket der Hochschule Fulda

[collapse]
9. Doppelte Immatrikulation

Voraussetzung: Studierende weisen nach, dass sie weiterhin an einer anderen

Hochschule immatrikuliert sind.

Notwendige Unterlagen: Kopie des Semestertickets der anderen Universität

[collapse]
10. Soziale Härte

Neben den Rückerstattungsgründen 1-9 gibt es für Studierende in finanziell

schwierigen Situationen die Möglichkeit das Semesterticket aufgrund Sozialer Härte rückerstatten zu lassen.

Keine Einreichfrist vorhanden!

Semesterticket muss nicht entwertet werden!

Notwendige Unterlagen:

Nachweis über sozialen Härtefall:

-Immatrikulationsbescheinigung oder Kopie der validierten CampusCard,

-Kopie Personalausweis,

-Kontoauszüge der letzten drei Monate,

-Wohngeldnachweiß (wenn vorhanden),

-BAföG-Nachweis (wenn vorhanden),

-Mietnachweis der Wohnung,

-Partnernachweis (alias Eheurkund) (wenn vorhanden) und

-Nachweis über Kinder (alias Geburtsurkaund) (wenn vorhanden)

[collapse]

 

HIER geht es zum Rückerstattungssystem ◄


weitere Informationen erhaltet ihr in der Härtefallsatzung und den Erläuterungen zur Härtefallsatzung.
sowie im Sozialreferat.

 

Vorkurse

Für Teilnehmer*innen an Vorkursen, welche zu Beginn des Vorkurses ihr Semesterticket noch nicht erhalten haben, gibt es zusätzlich die Möglichkeit, sich die Kosten für Wochenkarten zum Auszubildendentarif rückerstatten zu lassen.

Voraussetzungen:

  1. Ihr nehmt an einem Vorkurs für euer Studium teil
  2. Ihr habt noch kein Semesterticket von der Universität erhalten
  3. Ihr habt euch für die Anfahrt zum Vorkurs Wochentickets des NVV zum Auszubildendentarif gekauft (andere Tickets können nicht erstattet werden!)
  4. Ihr habt eine Bestätigung über den Besuch des Vorkurses (bei manchen Vorkursen gibt es eine Liste zum Eintragen für die Vorkurs-Rückerstattung, dies zählt als Bestätigung!)

Die Rückerstattung von gekauften Wochenkarten für Vorkurse ist nur für folgende Zeiträume möglich:

Sommersemester: 01.03. – 31.03.
Wintersemester: 01.09. – 30.09.

Antrag „Vorkurs-Rückerstattung“ 

weitere Informationen erhaltet ihr im Sozialreferat.

Stand: 02.09.2019