Klimagerechtigkeit aus Schwarzer, rassismuskritischer Perspektive

Sechste und letzte Veranstaltung der Reihe: “Zukunft gestalten – jetzt! Von der Empörung zur Veränderung

Klimagerechtigkeit aus Schwarzer, rassismuskritischer Perspektive
am 30.06. ab ca. 18 Uhr auf dem YouTube-Kanal des AStA.
Der Klimawandel ist endlich im Problembewusstsein der Gesellschaft angelangt. Während der „westliche“ Lebensstil und das bestehende Wirtschaftssystem immer mehr in Frage gestellt werden, bleibt eine Schwarze, rassismuskritische Perspektive bislang jedoch stark unterbeleuchtet. Gemeinsam mit Imeh Ituen und Joshua Kwesi Aikins wollen wir uns dieser Sicht widmen und über die Klimakrise, Rassismus und globale Verantwortung sprechen. Inwiefern hängen Rassismus und Umweltverschmutzung zusammen? Wer ist betroffen und wer profitiert? Warum ist es problematisch vom „menschengemachten“ Klimawandel und vom „Anthropozän“ zu sprechen? Wie hängen aktuelle Ungleichheiten mit der kolonialen Geschichte Europas zusammen?

Anhand dieser Fragen wollen wir unser Verständnis von globaler Verantwortung schärfen. Wir werden uns darüber austauschen welche Chancen eine Schwarze, rassismuskritische Perspektive auf Klimagerechtigkeit bietet und wie wir demnach unsere Visionen und Forderungen erweitern und gegebenenfalls neu ausrichten müssen. Dabei darf natürlich auch die Frage nach dem „wie rebellieren“ nicht zu kurz kommen.

Referent*innen: Imeh Ituen und Joshua Kwesi Aikins

Imeh Ituen hat Sozialwissenschaften und Integriertes Natürliches Ressourcenmanagement in Berlin und Perth, Australien studiert. Sie beschäftigt sich im Rahmen von Vorträgen und Workshops mit Rassismus und kolonialen Kontinuitäten in der Klimakrise. Imeh ist u.a. Teil des BIPoc (Black Indigenous People of Colour) Umwelt- und Klimagerechtigkeit Kollektivs Berlin und engagiert sich in der Geflüchteten Bewegung.

Joshua Kwesi Aikins ist Politikwissenschaftler und Menschenrechtsaktivist. Er studierte an der Freien Universität Berlin und der University of Ghana, arbeitet als wissenschaftlicher Mitarbeiter und Doktorand am Lehrstuhl für Entwicklungspolitik und postkoloniale Studien der Universität Kassel sowie im Bereich „Advocating for Inclusion“ der Berliner NGO Citizens for Europe. Er ist u.a. auch Mitglied im Beirat der und Sachverständiger der Enquetekommission Rassismus und Diskriminierung im Thüringer Landtag.

Das Facebook-Event findest du hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.