Ak­tu­el­le In­for­ma­tio­nen des AStA zum Um­gang mit dem Co­ro­na-Virus (31.03.2020)

Aktuelle Infos bezüglich des Corona-Virus:

Die aktuellsten Informationen der Universität Kassel zum Umgang mit dem Corona-Virus findet ihr nur hier.


Neuigkeiten Stand 31. März

Wichtige Infos zur Gültigkeit deines Semestertickets in Zeiten von Corona: HIER.


-Wenn ihr aktuell zur Bekämpfung der Pandemie und deren sozialen Folgen arbeitet, werdet ihr durch ein erhöhtes Einkommen euren BAföG Anspruch nicht verlieren.

-Die Räumlichkeiten der Universität bleiben ab sofort für den Publikumsverkehr geschlossen.

-Unsere Fahrradwerkstatt ist geschlossen.

-Aufgrund der Corona-Krise werden Blutkonserven knapper. Bitte spendet gerade jetzt Blut. Das DRK (im Klinikum) und die TMD (am HoPla) sind eure Anlaufstellen.

-Der Beginn der Präsenzveranstaltungen verschiebt sich um eine Woche auf den 20. April. Für den kommenden Monat wird es voraussichtlich keine Präsenzveranstaltungen an der Uni Kassel geben.
-Der Prüfungsbetrieb ist eingestellt
-Die Mensen sind geschlossen

-Wie in der vorlesungsfreien Zeit üblich werden Sprechstunden (des AStA, der Fachschaften und der Autonomen Referate) und alle Beratungsangebote (BAföG- und Sozialberatung, Prüfungsrechtsberatung, Steuerberatung, etc.) nur nach vorheriger Absprache per E-Mail stattfinden. Alle Kontaktdaten findet ihr hier auf unserer AStA Website.

-Anträge für das AStA Plenum werden nicht mehr persönlich eingebracht, schickt sie bitte per Mail an kontakt@asta.uni-kassel.de

-Das Kulturzentrum Färberei und das Studihaus sind leider bis zum 20. April vorerst geschlossen.

-Das Café DesAStA ist geschlossen.

-Generell gilt: alle bis zum 20. April stattfindenden Veranstaltungen des AStA sind vorerst abgesagt. Ausnahme hiervon sind Arbeitskreistreffen und Gremiensitzungen. Diese finden per Telefonkonferenz statt. Für die Zugangsdaten könnt ihr uns einfach eine Mail schreiben (kontakt@asta.uni-kassel.de)

Habt ihr noch Fragen? Schickt uns eine Mail an kontakt@asta.uni-kassel.de


Information der Universität:

Psy­cho­lo­gi­sche Be­ra­tung

Für alle, die sich jetzt akut Sorgen machen, Angst haben, beunruhigt sind, bietet das Team der Psychologischen Beratungsstelle (PBS) des Studierendenwerks Kassel ab Montag, 23. März, eine #offenesohr-Telefonsprechzeit an. Das Angebot richtet sich auch an diejenigen, die bereits in einem Beratungsprozess sind, jetzt aber keine persönlichen Gesprächstermine mehr bekommen können.  T. 0561 804 2800 – montags bis freitags 9-13 Uhr.

Wichtig: Keine medizinische Beratung zu Corona / Covid19

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.