Einbruch und Zerstörungswut im Kulturzentrum K19 und Periptero

Die Amtsübernahme des neuen Kulturteams wurde leider durch einen Einbruch im AStA eigenen Kulturzentrum K19 wenige Tage vor dem Legislaturenwechsel getrübt. Neben dem Diebstahl von teurem und für den Betrieb des K19 notwendigem Material herrschte dabei im Bühnen- und Thekenbereich Verwüstung.
„Wir bedanken uns bei allen, die in den letzten Wochen viele Stunden in die Aufräumarbeiten investiert haben und einen den Umständen entsprechenden, einigermaßen reibungslosen Übergang ermöglicht haben,“ so der neue Vorsitzende Marczykowski. „Nun gilt es, den kurz- und langfristigen Betrieb des K19 wieder möglich zu machen.“
Die Veranstaltung am 18. August wird voraussichtlich stattfinden können. Der laufende Betrieb wird ab Anfang September wieder aufgenommen.
Die Tat wurde allem Anschein nach zwischen Samstagabend (28.07.) und Montagmorgen (30.07.) begangen.
Eine Woche später (04.08) traf es den Kulturkiosk Periptero, der sich in unmittelbarer Nähe zum K19 befindet. Neben vandalistischen Aktivitäten, die in letzer Zeit häufiger wurden, wurden auch hier Sachmittel entwendet.

 

In beiden Fällen wurde bei der Polizei Anzeige erstattet.

 

Bei sachdienlichen Hinweisen zu den Einbrüchen bitten wir um eine Mitteilung bei

 

der Kriminaldirektion
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Tel.: 0561 – 910 3102
Fax: 0561 – 910 3105
E-Mail: kriminaldirektion.ppnh@polizei.hessen.de

 

oder gerne auch beim AStA
vorsitz[at]asta-kassel.de
0561 804-7114

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.