HessenFonds-Stipendium für geflüchtete Studierende und Wissenschaftler*innen

Liebe Studierende und Interessierte, 

Das HessenFonds-Stipendium für geflüchtete Studierende und Wissenschaftler*innen ist wieder ausgeschrieben. Damit möchte das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst besonders begabte geflüchtete Studierende, Promovierende und Wissenschaftler*innen an den staatlichen hessischen Hochschulen fördern. Das 1-jährige Stipendium soll dem Start bzw. der erfolgreichen Fortführung des Studiums oder einer wissenschaftlichen Karriere dienen. Adressat*innen sind Asylberechtigte und anerkannte Flüchtlinge. Studierende können 300 Euro pro Monat erhalten (zusätzlich zum BAföG), Promovierende 1150 Euro. Interessierte Wissenschaftler*innen richten Ihre Anfrage und die Bewerbung bitte an das Referat für Internationalisierung (Frau Dr. Engel). 

Die Bewerbung erfolgt über die Universität Kassel (und nicht direkt beim Ministerium). Die Formulare mit einer Auflistung der benötigten Unterlagen finden Sie im Anhang. Vollständige Unterlagen sind bis zum 20. Januar 2021 einzureichen bei: 
Universität Kasselz.H.
Frau Anna Luisa Sümmermann
Abteilung Studium und Lehre
Flüchtlingsberatung und -koordination
Moritzstraße 18
34127 Kassel

Bitte beachten Sie: Antragsteller*innen dürfen zum Zeitpunkt des Förderbeginns in der Regel noch nicht länger als vier Jahre in Deutschland registriert sein, d.h. den Asylantrag gestellt haben und seit nicht mehr als fünf Jahren (durchgehend) in Deutschland leben. Ist die Asylantragstellung vor dem 31.03.2017 erfolgt, ist zumeist keine Berücksichtigung des Antrags möglich, deshalb ist eine Bewerbung nur sinnvoll, wenn Sie diese Frist unterschreiten. Mehr Informationen finden Sie auch auf unseren Websites für Geflüchtete: www.uni-kassel.de/go/refugees (unter Finanzierung > HessenFonds). 

Gerne beraten wir Sie auch bezüglich des Stipendiums. Melden Sie sich bei Fragen und leiten Sie diese Information auch gerne an weiter an andere Interessierte.
Vielen Dank!

WEG MIT
§219a!