Kassel für ein freies Internet

Kassel für ein freies Internet
 
Am Samstag, den 09.03.2019, fand in Kassel eine Demonstration gegen die aktuell europaweit geplanten Urheberrechtsreformen statt. (Bericht der hna dazu)

Auslöser war ein Vorstoß der konservativen EVP Fraktion (u.a. CSU/CDU) im Europäischen Parlament, die Abstimmung über ein umstrittenes Gesetzespaket vorzuverlegen, um damit den europaweit für den 23. März geplanten Protesten zuvorzukommen. Spontan hatte sich ein breites Bündnis aus Studierendenvertretung, Politik und Netzaktivisten zusammengefunden, um innerhalb weniger Tage den Protest rechtzeitig zu mobilisieren.

So fanden trotz kurzfristiger Anmeldung und Ankündigung ca. 300 Teilnehmer*innen zusammen, um vom Philipp-Scheidemann-Haus durch Kassel in Richtung Königsplatz zu ziehen. Dort äußerten sich Vertreterinnen und Vertreter der Piratenpartei, der LINKEN, von Bündnis 90/Die Grünen, der SPD sowie der PARTEI zu den geplanten Urheberrechtsreformen. Sie alle waren sich darüber einig, dass der darin enthaltene Artikel 13 und die damit verbundene Verwendung sogenannter Upload-Filter auf Grund drohender Zensur eine große Gefahr für die Freiheit im Internet darstellt.
mehr dazu auf savetheinternet.info

Die Stärkung von Urheberrecht und die angemessene Bezahlung von Kunstschaffenden ist im Sinne aller. Dass eine massive Zensur als Kollateralschaden hingenommen wird, um Konzerninteressen zu stärken, ist allerdings weder im Interesse der Künstler noch der Nutzer und somit nicht hinnehmbar.

Wir sind Teil eines breiten Bündnisses, welches am morgigen Samstag zur Verkehrswende Demo in Kassel mobilisiert, rufen jedoch dazu auf, am 23.03. in Frankfurt, Köln, Berlin oder anderswo auch für das freie Internet auf die Straße zu gehen und ein Zeichen zu setzen.

Weitere Infos zu den Demos findet ihr auf netzpolitik.org

Am 25.03. ist die Abstimmung über das neue Gesetz im Europaparlament geplant und einige Parlamentarier*innen haben sich noch nicht klar dagegen positioniert.
Wenn ihr also unabhängig von den Protesten ein Zeichen setzen oder euch einfach nur informieren wollt, könnt ihr eure Abgeordneten auch anrufen oder auf anderem Wege mit ihnen in Kontakt treten.
Mehr dazu unter
pledge2019.eu
und
saveyourinternet.eu

Oder unterschreibt die weltgrößte Petition auf change.org mit bisher 5 Millionen Unterschriften

 

Wir hoffen dass es auch in Zukunft unabhängige Foren, mit allerhand Diversität im Internet geben wird!

Uploadfilter Erklärt (youtube.com)

 

WEG MIT
§219a!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.